schulz sportreisen Natur- und Erlebnisreisen
Zum Menü

Skimarathon Bieg Piastow

3 Tage zum Worldloppet im polnischen Riesengebirge

  • 2016 feierte der Bieg Piastow sein 40. Jubiläum.

    2016 feierte der Bieg Piastow sein 40. Jubiläum. 

  • Der klassische Lauf über die 50 Kilometer Distanz (immer Samstags) ist die beliebteste Variante des Piastenlaufes. Am Sonntag kommen die Skater auf Ihre Kosten.

    Der klassische Lauf über die 50 Kilometer Distanz (immer Samstags) ist die beliebteste Variante des Piastenlaufes. Am Sonntag kommen die Skater auf Ihre Kosten. 

  • Unsere Gruppe 2013, übrigens mit unserem ersten Teilnehmer aus Japan (2. von links).

    Unsere Gruppe 2013, übrigens mit unserem ersten Teilnehmer aus Japan (2. von links). 

  • Ankunft auf dem Busparkplatz in Jakuszyce (Startgelände) unser Bus steht wie immer nur wenige Meter vom Start entfernt.

    Ankunft auf dem Busparkplatz in Jakuszyce (Startgelände) unser Bus steht wie immer nur wenige Meter vom Start entfernt. 

  • Auf zum Start!

    Auf zum Start! 

  • Der perfekt vorbereitete Startgarten.

    Der perfekt vorbereitete Startgarten. 

  • Nicht alltäglich im "Worldloppetzirkus" die Verpflegung wird von Grenzsoldaten gereicht.

    Nicht alltäglich im "Worldloppetzirkus" die Verpflegung wird von Grenzsoldaten gereicht. 

  • Polnische Grenzer im nicht alltäglichen Aufzug..

    Polnische Grenzer im nicht alltäglichen Aufzug.. 

  • Verpflegungsstopp in Orle.

    Verpflegungsstopp in Orle. 

  • Der nächste Stopp oberhalb des langen Uphills.

    Der nächste Stopp oberhalb des langen Uphills. 

  • Auf dem Gipfelplateau des Krogulec.

    Auf dem Gipfelplateau des Krogulec. 

  • Von der Laufstrecke bieten sich schöne Blicke auf den Riesengebirgskamm mit Reifträgerbaude.

    Von der Laufstrecke bieten sich schöne Blicke auf den Riesengebirgskamm mit Reifträgerbaude. 

  • Und Abfahrt!

    Und Abfahrt! 

  • Das Starterfeld der Kurzversion wird tangiert.

    Das Starterfeld der Kurzversion wird tangiert. 

  • Geschafft! Der Zieleinlauf....

    Geschafft! Der Zieleinlauf.... 

  • Die wohlverdiente Medaille wartet schon.

    Die wohlverdiente Medaille wartet schon. 

  • Hier gibts Warmes nach dem Zieleinlauf.

    Hier gibts Warmes nach dem Zieleinlauf. 

  • Skiwanderung am Sonntag im Riesengebirge (wer nicht am Wettkampf FT teilnimmt), hier der Aufstieg durchs Mummeltal.

    Skiwanderung am Sonntag im Riesengebirge (wer nicht am Wettkampf FT teilnimmt), hier der Aufstieg durchs Mummeltal. 

  • Bizarre Eisgebilde an der Mummel.

    Bizarre Eisgebilde an der Mummel. 

  • Angekommen auf dem Kamm des Riesengebirges.

    Angekommen auf dem Kamm des Riesengebirges. 

  • Nanu - sind wir in Lappland?

    Nanu - sind wir in Lappland?  

  • Wunderbare Weitblicke vom Kamm des Krkonose (Riesengebirges).

    Wunderbare Weitblicke vom Kamm des Krkonose (Riesengebirges). 

  • Die winterliche Mummel im Riesengebirge.

    Die winterliche Mummel im Riesengebirge. 

  • Auf dem Krkonose Plateau an der Elbwiese. Hier kann es schon mal nebelig sein.

    Auf dem Krkonose Plateau an der Elbwiese. Hier kann es schon mal nebelig sein. 

  • Die Wosseckerbaude.

    Die Wosseckerbaude. 

  • Skimarathon im Grenzgebiet Polen - Tschechien im Isergebirge
  • Unterkunft nur wenige Kilometer vom Start/Ziel entfernt in Harrachov, Austragungsort von Skiflugwettbewerben
  • Teilnahme an zwei Läufen möglich: klassisch am Samstag als auch Skating am Sonntag
  • Plus: Geführte Skiwanderung am Sonntag im Riesengebirge (ca. 18 km)
  • Bequeme Busanreise ab/an Dresden, einschließlich zum Start an den Wettkampftagen

Der 2017 zum 41. Mal stattfindende und immer beliebter werdende Lauf der Worldloppet-Serie findet auf einer großen Schleife im waldreichen polnischen Isergebirge oberhalb von Szklarska Poreba (Schreiberhau) im Stadtteil Jakuszyce statt. Das Riesengebirge ist praktisch nur einen Schneeballwurf entfernt. Samstags stehen die 50 km (Hauptlauf), Sonntags die 25 km Klassich auf dem Programm. Auf der sehr abwechslungsreichen Strecke sollten Sie sich einige Blicke über die weiten, tief verschneiten Höhen nicht entgehen lassen. Der sehr gut organisierte „Piastenlauf“ ist bekannt für tolle Ausblicke, unter anderem auf den Isergebirgskamm mit seinem  höchsten Berg Tafelfichte. Aus der Ferne grüßen Reifträger und Schneegrubenbaude (Riesengebirge), bei aller sportlichen Herausforderung in jedem Fall auch ein eindrucksvolles Naturerlebnis.

Am Sonntag besteht auch die Möglichkeit einer Langlauf-Tour mit Baudenbesuch auf die Höhen des Riesengebirges bei Harrachov.

Rückblick 2016: In diesem Jahr waren die Bedingungen deutlich besser als 2014 und die Läufer hatten nahezu perfekte Loipen. Wir waren mit einer 15 köpfigen Gruppe vor Ort.

Jakuszyce (Jakobsthal) Start- und Zielort des Bieg Piastov liegt auf einer Höhe von 880 m oberhalb des bekannten Wintersportortes Szklarska Poreba (Schreiberhau) bzw. Harrachov. Auch außerhalb des Wettkampfes lohnt sich die Fahrt nach Jakuszyce - ein gut ausgebautes Loipensystem lädt ein! Der Bieg Piastow selbst wird immer wieder aufgrund seiner schönen Streckenführung gelobt.

1. Tag Fr Busanreise ab Dresden nach Harrachov
2. Tag Sa Bieg Piastow - Piastenlauf (Klassisch) Langdistanz über 50 km CT
3. Tag So Piastenlauf Kurzdistanz über 25 km CT bzw. Skitour im Riesengebirge und Rückfahrt nach Dresden

1. Tag (Freitag) Busanreise ab Dresden nach Harrachov im westlichen Riesengebirge.
7.30 Uhr Bereitstellung des Busses auf dem RVD Parkplatz Ammonstrasse.
8.00 Uhr Abfahrt nach Harrachov. Ankunft gegen 11 Uhr in Szklarska Poreba, Startnummernausgabe, Möglichkeit zum Mittagessen.
Weiterfahrt zum Hotel in Harrachov und Bezug der Zimmer (je nach "Freigabe" der Zimmer ab ca. 13/14 Uhr), danach Möglichkeiten zum Training. Abendessen im Hotel, evtl. Schwimmen/Sauna, Bier, Ski-Wachsen (Wachs einbügeln in den Hotelzimmern nicht zulässig!). Übernachtung im Hotel. (-/-/A)

2. Tag (Sonnabend) Bieg Piastow - Piastenlauf 50 km (Klassisch)
6.30 Uhr Frühstück im Hotel, 7:30 Uhr Abfahrt zum Startgelände (ca. 15 min) nach Jakuszyce (Polen). Start zum Bieg Piastow über 50 km klassisch 9 Uhr. Wenn alle Teilnehmer das Ziel erreicht haben, Rückfahrt zum Hotel. Abendessen, Sauna, Bier, Ski-Wachsen... Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

3. Tag (Sonntag) Bieg Piastow-Piastenlauf 25 km (Klassisch) oder Skitour im Riesengebirge
Frühstück im Hotel und Abfahrt für Wettkampfteilnehmer zum Startgelände. Start zum Bieg Piastow über 25 km klassisch 10 Uhr. All jene, die nicht am Wettkampf teilnehmen, können heute sich einer Skitour im Riesengebirge (ca. 18 km) mit Baudenbesuch anschließen. Durchs romantische Mumlava-Tal hinauf zur Elbequelle, Rast in der Reifträgerbaude oder Wosseckerbaude. Gegen ca. 16 Uhr Treffen aller Wettkämpfer und Skiwanderer und gemeinsame Heimreise nach Dresden mit Ankunft ca. 19/20 Uhr. (F/-/-)

  • Busfahrt von Dresden nach Harrachov und zurück
  • Bustransfer zum Start/ vom Ziel zur Unterkunft am Samstag und Sonntag
  • Buspositionierung bei den Wettkämpfen im Start-/Zielbereich
  • 2 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC, Kurtaxe
  • 2 x Abendessen und Frühstück
  • Skiwanderung im Riesengebirge
  • schulz sportreisen-Reiseleitung ab 15. Teilnehmer

Reise buchen

Teilnehmerzahl: min. 18 bis max. 45
  Termine 2017
  03.03.17 - 05.03.17 € 245,- Buchen
EZ-Zuschlag € 35,-

Verschlüsselt Buchen

Sie werden nun zu der verschlüsselten Buchung auf www.schulz-aktiv-reisen.de weitergeleitet.

OK!


English please? Online reservation is available in german only. Please send us your request via e-mail: info@schulz-sportreisen.de
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Tino Lietsch
English please! - The public interest in our services is increasing – not only in Germany. Therefore we are currently creating an english translation of this website. Until this work is completed, please feel free to use the automated translation. You can easily activate it here:
Karte: Skimarathon Bieg Piastow

50 km / 25 km CT
30 km FT

Polen

Fakten zum Lauf

Lauftag
04.03.17 (50 km CT)
05.03.17 (25 km CT)
Startzeit
09:00 Uhr
Start
Szklarska Poreba/ Jakuszyce
Ziel
Szklarska Poreba/ Jakuszyce
Zeitlimit
7,5 h
Transfers
Von uns organisiert
Startgebühr
€ 20,– bis € 40,– (je nach Zeitpunkt der Buchung)

Teilnehmerzahl

  • min. 18 bis max. 45

Leistungen

  • Busfahrt von Dresden nach Harrachov und zurück
  • Bustransfer zum Start/ vom Ziel zur Unterkunft am Samstag und Sonntag
  • Buspositionierung bei den Wettkämpfen im Start-/Zielbereich
  • 2 Ü im Hotel im DZ mit DU/WC, Kurtaxe
  • 2 x Abendessen und Frühstück
  • Skiwanderung im Riesengebirge
  • schulz sportreisen-Reiseleitung ab 15. Teilnehmer

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag € 35,-

Zusatzausgaben

  • Startgebühr:
    bis 31.01.17 ca. € 25,-
    ab 01.02.17 ca. € 40,-

Einreisebestimmungen

Die Einreise nach Polen ist für EU-Bürger mit dem gültigen Personalausweis oder mit dem Reisepass möglich.
Die Gültigkeit des Reisedokumentes muss den Ausreisetag beinhalten.

Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Link zu dieser Sportreise

www.schulz-sportreisen.de/POL80

  • Veranstalter: schulz sportreisen
  • Aktualisiert: 19.07.2016
>
Fussleiste mit Logo
schulz sportreisen bei Facebook schulz aktiv reisen bei Google+ schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum