Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz sportreisen

Italien

Marcialonga 2022

4 Tage zum größten Skimarathons Italiens im Herzen der Dolomiten

  • Der Marcialonga führt auch durch das WM- & Weltcup Skistadion in Lago di Tesero

    Der Marcialonga führt auch durch das WM- & Weltcup Skistadion in Lago di Tesero 

  • Die Strecke zieht sich zum Großteil am Fluss entlang, den Tag vor dem Lauf nutzen wir zum Training auf der Originalstrecke

    Die Strecke zieht sich zum Großteil am Fluss entlang, den Tag vor dem Lauf nutzen wir zum Training auf der Originalstrecke 

  • Insgesamt führt die Strecke durch 13 Dolomitendörfer. Überall kocht die Stimmung. Der höchste Punkt der Strecke befindet sich mit 1.450 m in Canazei

    Insgesamt führt die Strecke durch 13 Dolomitendörfer. Überall kocht die Stimmung. Der höchste Punkt der Strecke befindet sich mit 1.450 m in Canazei 

  • In Canazei befindet sich der Wendepunkt der Strecke, hier begegnen sich die Läufer auch hautnah...

    In Canazei befindet sich der Wendepunkt der Strecke, hier begegnen sich die Läufer auch hautnah... 

  • Der Streckenverlauf des Marcialonga ist außergewöhnlich. Die Loipe zieht sich nicht nur durch eine traumhafte Naturkulisse, sondern auch mitten durch die Dolomitendörfer entlang der Strecke. Prächtige Stimmung ist garantiert

    Der Streckenverlauf des Marcialonga ist außergewöhnlich. Die Loipe zieht sich nicht nur durch eine traumhafte Naturkulisse, sondern auch mitten durch die Dolomitendörfer entlang der Strecke. Prächtige Stimmung ist garantiert 

  • Ortsdurchfahrt in Predazzo. Hier endet auch die Marcialonga "light" Variante (45 km)

    Ortsdurchfahrt in Predazzo. Hier endet auch die Marcialonga "light" Variante (45 km) 

  • Unsere Empfehlung: Skiwachsen vor dem berühmt berüchtigten Schlussanstieg, der legendären ca. 3 km langen Cascata, wenn hier auch etwas unkonventionell ;-)

    Unsere Empfehlung: Skiwachsen vor dem berühmt berüchtigten Schlussanstieg, der legendären ca. 3 km langen Cascata, wenn hier auch etwas unkonventionell ;-) 

  • An den zahlreichen Verpflegungsständen erwartet die Läufer/innen eine reichhaltige Verpflegung

    An den zahlreichen Verpflegungsständen erwartet die Läufer/innen eine reichhaltige Verpflegung 

  • Sonntägliches Kontrastprogramm - während sich die einen im warmen Thermalbad entspannen, spulen die wahren Helden 70 Langlaufkilometer ab

    Sonntägliches Kontrastprogramm - während sich die einen im warmen Thermalbad entspannen, spulen die wahren Helden 70 Langlaufkilometer ab  

  • Immer gern als Reiseleiter vor Ort: schulz sportreisen Skimarathon- und Marcialonga-Experte Tino Lietsch

    Immer gern als Reiseleiter vor Ort: schulz sportreisen Skimarathon- und Marcialonga-Experte Tino Lietsch 

  • Größtes und längstes Skilanglaufevent Italiens
  • Garantierte Startnummer über 70 km oder 45 km!
  • Streckenverlauf durch atemberaubende Kulisse im Val di Fiemme und Val di Fassa
  • Zustiegsmöglichkeit zum Bus entlang der Anfahrtsstrecke
  • Unser Bus steht nur wenige Meter vom Startbereich entfernt!

Rückblick 2021

Der Marcialonga fand 2021 statt, wenn auch mit einer recht kleinen Teilnehmerzahl, vorwiegend war der Lauf der Italienern vorbehalten.

2022 werden wir wieder mit von der Partie sein und freuen uns mit einer großen Gruppe von Skifreunden wieder an der Startlinie in Moena zu stehen!

Italien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.esteri.it/mae/en/ministero/normativaonline/decreto-iorestoacasa-domande-frequenti/focus-cittadini-italiani-in-rientro-dall-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html. Bitte beachten Sie jedoch, dass Reisen innerhalb des Landes derzeit nicht erlaubt sind und es daher zu Einreiseverweigerungen kommen kann, wenn sich das Endziel von Reisenden in einer anderen Region befindet, als die Einreise. Zudem bestehen generelle Einreisesperren für die roten Zonen innerhalb des Landes. Eine Übersicht dazu finden Sie im Absatz "Reisen innerhalb des Landes". Für Sardinien besteht bis voraussichtlich zum 30.04.2021 ein Einreisestop. Vorübergehende Einreisesperren können auch kurzfristig für andere Landesteile ausgesprochen werden. Reisende sollten sich deshalb in jedem Fall rechtzeitig vor Reisebeginn bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung darüber informieren, ob ihre Reise wie geplant stattfinden kann.
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
  • Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Die Durchreise aus den EU-/Schengen-Staaten ist bis zu 36 Stunden uneingeschränkt möglich.
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind bis voraussichtlich zum 30 April 2021 nicht erlaubt. Innerhalb des Landes werden die Regionen und autonomen Provinzen je nach ihrer Infektionslage kategorisiert (grün, orange, rot). In den rot eingestuften Zonen gelten Ein- und Ausreisesperren sowie Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Die Kategorisierung sowie weitere Informationen zu den jeweils geltenden Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english&id=5367&area=nuovoCoronavirus&menu=vuoto.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 5 Tagen. Diese gelten bis voraussichtlich zum 30 April 2021. Die Quarantänemaßnahmen gelten für alle Reisenden aus EU- und Schengenstaaten. Für Einreisende aus Tirol gilt bis auf Weiteres eine 14-tägige Quarantänepflicht nach der Einreise. Diese gilt auch für Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage dort aufgehalten haben, auch im Transit.
  • Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Der Test muss ein PCR- oder Antigen-Test sein und darf nicht älter als 48 Stunden sein. Reisende müssen sich außerdem nach der Ankunft beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt anmelden.
  • Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Die Testpflicht betrifft Reisende aus Tirol sowie Personen, die sich dort innerhalb der letzten 14 Tage für mindestens 12 Stunden aufgehalten haben. Diese werden innerhalb von 48 Stunden nach Einreise sowie nach Ablauf einer 14-tägigen Quarantäne getestet. Bis voraussichtlich zum 30. April 2021 werden zudem auch Reisende aus anderen EU- und Schengenstaaten nach Ablauf einer fünftägigen Quarantäne vor Ort erneut getestet.
  • Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.esteri.it/mae/resource/doc/2020/08/self-declaration_in_case_of_entry_into_italy_from_abroad_-_form_14_08.pdf.
  • Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
  • Für Flugreisende herrschen veränderte Handgepäck-Bestimmungen, bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.
  • Südtirol: Für Einreisen nach Südtirol muss zusätzlich zu den oben genannten Bestimmungen das folgende Einreiseformular ausgefüllt werden: https://siag.limequery.org/483785?lang=de.

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kommt zu strengeren Beschränkungen sowie Schließungen bestimmter Lokalitäten innerhalb der roten Zonen des Landes. Die Einstufung sowie weitere Informationen zu den jeweiligen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english&id=5367&area=nuovoCoronavirus&menu=vuoto.
  • Notstand: bis voraussichtlich zum 30 April 2021
  • Nächtliche Ausgangssperre: ja
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geschlossen
  • Kinos/Theater: geschlossen
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
  • Private Fahrzeuge: begrenzte Personenanzahl von maximal 3 Personen - aus unterschiedlichen Haushalten inklusive Fahrer
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit, in allen geschlossenen Räumen (mit Ausnahme von Privatwohnungen), in privaten Fortbewegungsmitteln sofern die Personen nicht demselben Haushalt angehören
  • Mindestabstand: 1.00 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 2 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://www.immuni.italia.it

Der Marcialonga ist das längste klassische Skilanglaufrennen in Mitteleuropa und führt durch die beeindruckende Kulisse der Dolomiten. Vom Startort Moena im Fassatal führt die 70 km lange Strecke über Canazei (mit 1.500 m höchster Punkt) nach Cavalese im Fleimstal. Insgesamt sind 886 Höhenmeter zu bewältigen. Der Lauf, immer am letzten Sonntag im Januar, wird in klassischer Technik durchgeführt, ebenso der Marcialonga light über 45 km mit Ziel in Predazzo. Eine besondere Herausforderung ist der letzte Schlussanstieg, die berüchtigte "Cascata", welche den Läufern auf den letzten 2,5 km noch einmal alles abverlangt.

Unbeschreibliche Stimmung entlang der Strecke

An der Strecke, besonders in den Ortschaften, herrscht ausgelassene südländische Begeisterung, was das besondere Flair bei diesem Lauf ausmacht! Insbesondere in den urigen Dolomitendörfern Moena, Canazei, Molina und im Zielort Cavalese führt die Loipe mitten durch den Ort, zum Teil durch engste Gassen mit zahlreichen Zuschauern, was diesem Worldloppet seinen ganz eigenen, unvergleichlichen Charakter verleiht. Der Marcialonga gehört zu den vier größten und prestigeträchtigsten Events der "Visma Ski Classic Serie" und wurde bereits mehrfach als schönster Skimarathon dieser Serie gekürt.

Ein echter Klassiker im schulz'schen Ski-Kalender

Seit vielen Jahren ist der Marcialonga ein fester Bestandteil in unserem Reisekalender. Neben unserer Busanreise ab Dresden mit Zustiegsmöglichkeiten entlang der Strecke bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit individuell zu unserem gemütlichen Hotel in Ziano di Fiemme anzureisen. Vor Ort profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen. Ein gemeinsamer Streckentest am Samstag, umfangreiche Infos rund um den Lauf am Vorabend des Marcialonga und perfekt organisierte Start- / Zieltransfers mit einem verbleibenden beheizten Bus bis kurz vor dem Startschuss sind feste Bestandteile unserer Reise.

|

6:00 Uhr Abfahrt von Dresden ins Fleimstal nach Ziano de Fiemme. Wir bieten Ihnen auch Zustiegsmöglichkeiten entlang der Strecke Dresden - Chemnitz - A9 oder A93 - München - Innsbruck - Fleimstal/Ziano. Unterwegs Mittagsrast (in gemütlicher Gaststätte im Ort Irschenberg). Ca. 17:30 Uhr Abholung der Startnummern in Cavalese und Kurzbesuch der Marathonmesse. Gegen 19:30 Uhr Abendessen gemeinsam mit den individuell Anreisenden. Am Hotel befindet sich eine Garage, welche im Winter als Wachsraum fungiert (Die Ski bitte nicht mit in die Zimmer nehmen...). Saunanutzung täglich möglich. Gute Einkaufsmöglichkeiten nur wenige Meter vom Hotel im gemütlichen Ortskern entfernt.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Fahrt nach Moena (Besichtigung des Startgeländes) und weiter bis Pera/ Mazzin: Möglichkeit zum Training/Skitest im Streckenbereich von ca. 1300 m bis Canazei (höchste Stelle des Wettkampfes 1465 m; ca. 12 bis 14 km). Während des Trainings ist unser Bus durch den Busfahrer besetzt und immer zugänglich und beheizt. 13 Uhr Rückfahrt zum Hotel. Am Nachmittag: Wettkampfvorbereitung oder individuelle Fahrt nach Cavalese (ca. 15 min Fahrt mit öffentlichen Bus aller Stunde). Gegen 18 Uhr gemütliche Inforunde mit allem Wichtigen rund um den morgigen Marcialonga. Abendessen im Hotelrestaurant.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frühes Frühstück ab 05:30. Transfer ca. 06:30 Uhr nach Moena zum Startgelände. 8:15 Uhr Start des 46. Marcialonga (1./2. Startwelle). Die weiteren Startwellen jeweils in 5 min versetzten Startblöcken. Nach der Zielankunft in Predazzo (45 km) bzw. Cavalese (70 km) indidviduelle Bustransfers bis Ziano (Cavalese - Ziano nur 15 min, Bushaltestelle ca. 30 m vom Hotel entfernt). Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Streckenlänge Marcialonga 70 km / 1.030 HM - Marcialonga "light" 45 km / 624 HM

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück 8:00 Uhr Rückfahrt nach Dresden mit Ankunft gg. 19 Uhr.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

6:00 Uhr Abfahrt von Dresden ins Fleimstal nach Ziano de Fiemme. Wir bieten Ihnen auch Zustiegsmöglichkeiten entlang der Strecke Dresden - Chemnitz - A9 oder A93 - München - Innsbruck - Fleimstal/Ziano. Unterwegs Mittagsrast (in gemütlicher Gaststätte im Ort Irschenberg). Ca. 17:30 Uhr Abholung der Startnummern in Cavalese und Kurzbesuch der Marathonmesse. Gegen 19:30 Uhr Abendessen gemeinsam mit den individuell Anreisenden. Am Hotel befindet sich eine Garage, welche im Winter als Wachsraum fungiert (Die Ski bitte nicht mit in die Zimmer nehmen...). Saunanutzung täglich möglich. Gute Einkaufsmöglichkeiten nur wenige Meter vom Hotel im gemütlichen Ortskern entfernt.

28.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Fahrt nach Moena (Besichtigung des Startgeländes) und weiter bis Pera/ Mazzin: Möglichkeit zum Training/Skitest im Streckenbereich von ca. 1300 m bis Canazei (höchste Stelle des Wettkampfes 1465 m; ca. 12 bis 14 km). Während des Trainings ist unser Bus durch den Busfahrer besetzt und immer zugänglich und beheizt. 13 Uhr Rückfahrt zum Hotel. Am Nachmittag: Wettkampfvorbereitung oder individuelle Fahrt nach Cavalese (ca. 15 min Fahrt mit öffentlichen Bus aller Stunde). Gegen 18 Uhr gemütliche Inforunde mit allem Wichtigen rund um den morgigen Marcialonga. Abendessen im Hotelrestaurant.

29.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frühes Frühstück ab 05:30. Transfer ca. 06:30 Uhr nach Moena zum Startgelände. 8:15 Uhr Start des 46. Marcialonga (1./2. Startwelle). Die weiteren Startwellen jeweils in 5 min versetzten Startblöcken. Nach der Zielankunft in Predazzo (45 km) bzw. Cavalese (70 km) indidviduelle Bustransfers bis Ziano (Cavalese - Ziano nur 15 min, Bushaltestelle ca. 30 m vom Hotel entfernt). Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Streckenlänge Marcialonga 70 km / 1.030 HM - Marcialonga "light" 45 km / 624 HM

30.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück 8:00 Uhr Rückfahrt nach Dresden mit Ankunft gg. 19 Uhr.

31.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

6:00 Uhr Abfahrt von Dresden ins Fleimstal nach Ziano de Fiemme. Wir bieten Ihnen auch Zustiegsmöglichkeiten entlang der Strecke Dresden - Chemnitz - A9 oder A93 - München - Innsbruck - Fleimstal/Ziano. Unterwegs Mittagsrast (in gemütlicher Gaststätte im Ort Irschenberg). Ca. 17:30 Uhr Abholung der Startnummern in Cavalese und Kurzbesuch der Marathonmesse. Gegen 19:30 Uhr Abendessen gemeinsam mit den individuell Anreisenden. Am Hotel befindet sich eine Garage, welche im Winter als Wachsraum fungiert (Die Ski bitte nicht mit in die Zimmer nehmen...). Saunanutzung täglich möglich. Gute Einkaufsmöglichkeiten nur wenige Meter vom Hotel im gemütlichen Ortskern entfernt.

28.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Fahrt nach Moena (Besichtigung des Startgeländes) und weiter bis Pera/ Mazzin: Möglichkeit zum Training/Skitest im Streckenbereich von ca. 1300 m bis Canazei (höchste Stelle des Wettkampfes 1465 m; ca. 12 bis 14 km). Während des Trainings ist unser Bus durch den Busfahrer besetzt und immer zugänglich und beheizt. 13 Uhr Rückfahrt zum Hotel. Am Nachmittag: Wettkampfvorbereitung oder individuelle Fahrt nach Cavalese (ca. 15 min Fahrt mit öffentlichen Bus aller Stunde). Gegen 18 Uhr gemütliche Inforunde mit allem Wichtigen rund um den morgigen Marcialonga. Abendessen im Hotelrestaurant.

29.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frühes Frühstück ab 05:30. Transfer ca. 06:30 Uhr nach Moena zum Startgelände. 8:15 Uhr Start des 46. Marcialonga (1./2. Startwelle). Die weiteren Startwellen jeweils in 5 min versetzten Startblöcken. Nach der Zielankunft in Predazzo (45 km) bzw. Cavalese (70 km) indidviduelle Bustransfers bis Ziano (Cavalese - Ziano nur 15 min, Bushaltestelle ca. 30 m vom Hotel entfernt). Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Streckenlänge Marcialonga 70 km / 1.030 HM - Marcialonga "light" 45 km / 624 HM

30.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück 8:00 Uhr Rückfahrt nach Dresden mit Ankunft gg. 19 Uhr.

31.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Vorgesehene Reiseleiter

 

Teilnehmerzahl: min. 20 bis max. 44
  Termine 2022
  28.01.22 — 31.01.22 € 440,- Buchen
  Preis ab/an Ziano di Fiemme bei Eigenanreise. Aktuell 11 Anmeldungen.
  28.01.22 — 31.01.22 € 490,- Buchen
  Preis für die Busreise ab Dresden. Aktuell 11 Anmeldungen.

Verschlüsselt Buchen

Sie werden nun zu der verschlüsselten Buchung auf www.schulz-aktiv-reisen.de weitergeleitet.

OK!


English please? Online reservation is available in german only. Please send us your request via e-mail: info@schulz-sportreisen.de

Verschlüsselt Buchen

Sie werden nun zu der verschlüsselten Buchung auf www.schulz-aktiv-reisen.de weitergeleitet.

OK!


English please? Online reservation is available in german only. Please send us your request via e-mail: info@schulz-sportreisen.de
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes

Ähnliche Reiseangebote


Ich berate Sie gern ...

Tino Lietsch
English please! - The public interest in our services is increasing – not only in Germany. Therefore we are currently creating an english translation of this website. Until this work is completed, please feel free to use the automated translation. You can easily activate it here:

70 km / 45 km CT

Erdgebundene Anreise

Fakten zum Event

Lauftag
30.01.2022
Startzeit
08:00 Uhr
Start
Moena
Ziel
Cavalese
Zeitlimit
11 h
Transfers
Von uns organisiert
Startgebühr
70 km CT: € 155,-
45 km CT: € 155,-

Anforderung

  • Anspruchsvoller Skimarathon – insbesondere auf dem steilen Schlussstück gilt es, nach 67 km noch einen knapp 2,5 km langen Anstieg (die gefürchtete "Cascata") bis ins Ziel rauf nach Cavalese zu bewältigen. Sehr gute Kondition ist notwendig, mehrjährige Skilanglauferfahrung von Vorteil.

Teilnehmerzahl

  • mind. 20 bis max. 44
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Leistungen (Bus: ab/an Dresden
PKW: ab/an Ziano di Fiemme)

  • Bei Busanreise: Fahrt mit dem Fernreisebus von Dresden über München und Innsbruck (Zustiege unterwegs möglich) nach Ziano di Fiemme/Fleimstal und zurück
  • 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel im DZ-Zimmer mit Du/WC (Achtung bei dieser Reise sind leider keine Einzelzimmer verfügbar)
  • 3x Frühstück, 3x Abendessen (Vor-, Haupt- und Nachspeise)
  • Busfahrt am Samstag nach Moena und zurück (Besichtigung des Startgeländes und Training/Skitest auf der Teilstrecke des Marcialonga)
  • Busfahrt am Wettkampfsonntag nach Moena – unser Bus verbleibt bis zum Startschuss unmittelbar am Startbereich
  • Eigener Wachsraum bzw. Wachsgarage am Hotel
  • Täglich freie Saunanutzung im Hotel
  • Komplette Organisation der Startformalitäten inklusive Seeding (zur evtl. Startgruppenverbesserung)
  • Laufbriefing von A-Z zum Marcialonga am Vorabend im Hotel
  • Kurtaxe Val di Fiemme
  • Besuch der Ski-Marathonmesse in Cavalese mit Abholung der Startunterlagen
  • schulz sportreisen-Reiseleitung durch Tino Lietsch

Einreisebestimmungen

Die Einreise nach Italien ist für EU-Bürger mit gültigem Personalausweis oder mit dem Reisepass möglich. Schweizer Staatsangehötige benötigen eine gültige Schweizer Identitätskarte (oder Schweizerpass).

Link zu dieser Sportreise

www.schulz-sportreisen.de/ITA10

  • Veranstalter: schulz sportreisen
  • Aktualisiert: 15.04.2021
Reiseleiter: XYZ

Schon sehr früh entdeckte der Thüringer seine Liebe zum Ausdauersport. Skilanglauf, Marathon und der Rennradsport zählen zu seinen großen Leidenschaften. 2013 absolvierte er erstmals erfolgreich die Vätternrundan im Jahr darauf große Skimarathons wie den Marcialonga und den Vasalauf. Als Produktmanager betreut er unsere Skilanglauf- und Marathonreisen sowie die Vätternrundan.

×
×
×
×
×
Karte: Marcialonga 2022 ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum