ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz sportreisen

Russland

Siberian Ice Half Marathon

5/9 Tage Sibirische Metropole Omsk mit dem legendären „Eislauf“ zur Russischen Weihnacht optional Anschlussreise an den Baikalsee

  • Siberian Ice Half Marathon in Omsk: Wo zur russischen Weihnacht ein Halbmarathon stattfindet...

    Siberian Ice Half Marathon in Omsk: Wo zur russischen Weihnacht ein Halbmarathon stattfindet... 

  • Willkommen in Omsk!!

    Willkommen in Omsk!! 

  • Beim 10 Jahres Jubiläum 2019 war Frank Schulz wieder mit im Starterfeld (Startnr. 60). Wie bei seiner Laufpremiere 2009 "nur" -9°C... - und somit ideale Laufbedingungen!

    Beim 10 Jahres Jubiläum 2019 war Frank Schulz wieder mit im Starterfeld (Startnr. 60). Wie bei seiner Laufpremiere 2009 "nur" -9°C... - und somit ideale Laufbedingungen! 

  • Aufwärmen am Start unmittelbar an der Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale; die Stimmung ist für den Tag der Russischen Weihnacht ausgelassen und heiter...

    Aufwärmen am Start unmittelbar an der Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale; die Stimmung ist für den Tag der Russischen Weihnacht ausgelassen und heiter... 

  • 2011 kurz vor dem Start - der bisher zweitkälteste Lauf bei dem alle ins Ziel kamen.

    2011 kurz vor dem Start - der bisher zweitkälteste Lauf bei dem alle ins Ziel kamen. 

  • Harte Jungs mit weichem Herz....

    Harte Jungs mit weichem Herz.... 

  • Das Beste kommt nach dem Lauf...

    Das Beste kommt nach dem Lauf... 

  • Omsk hat mittlerweile ein äußerst sehenswertes Stadtzentrum.

    Omsk hat mittlerweile ein äußerst sehenswertes Stadtzentrum. 

  • Optionale Verlängerung möglich: mit der Transsib fahren Sie 1,5 Tage von Omsk nach Irkutsk.

    Optionale Verlängerung möglich: mit der Transsib fahren Sie 1,5 Tage von Omsk nach Irkutsk. 

  • Erleben Sie den winterlichen Baikalsee ohne den sonst üblichen Touristentrubel.

    Erleben Sie den winterlichen Baikalsee ohne den sonst üblichen Touristentrubel. 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Das spektakulärste Kälte-Laufereignis Sibiriens immer am 7. Januar (Russische Weihnacht)
  • Durchschnittstemperaturen der letzten 5 Jahre zwischen -6°C und -17°C
  • Lauf in der Omsker Innenstadt mit so manchem Läufer in fantasievollem Kostüm
  • Russische Rituale für Winterhelden: Saunabesuch und Eisbaden
  • 9-Tage-Variante: Mit der Transsib an den winterlichen Baikalsee

Aktuelle Corona-Situation in Russland (Infostand: 24.09.2021)

Russland gilt seit dem 7. Juli "nur" noch als Hochinzidenzgebiet (für Geimpfte und Genesene keine Quarantäne bei Rückreise nach Deutschland, für getestete Reisende nach 5 Tagen Freitestung möglich).

 

2022 werden wir diese Reise nach gründlicher Überlegung nicht stattfinden lassen.

2023 planen wir zurück zu kehren, momentan warten wir noch auf den neuen Termin. Anschließend werden wir alles aktualisiert ausschreiben.

Alternativ-Reise 2022:  Polar Night Halbmarathon in Tromsø Norwegen

Russland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Ländern dürfen einreisen: Ägypten, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Bahrain, Belarus, Belgien, Bulgarien, China, Deutschland, Dominikanische Republik, Finnland, Frankreich, Griechenland, Indien, Irak, Irland, Island, Italien, Japan, Jordanien, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kroatien, Kuba, Liberia, Liechtenstein, Luxemburg, Malediven, Malta, Marokko, Mauritius, Mexiko, Moldawien, Österreich, Portugal, Republik Nordmazedonien, Saudi-Arabien, Schweiz, Serbien, Seychellen, Singapur, Slowakei, Spanien, Sri Lanka, Südkorea, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Tschechien, Türkei, Ungarn, Usbekistan, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich, Vietnam, Zypern.
Reisende aus den genannten Ländern dürfen auf dem Luftweg per Direktflug nach Russland reisen, wenn sie Staatsbürger eines dieser Länder sind oder eine gültige Aufenthaltserlaubnis aus einem dieser Länder besitzen. Dies müssen Reisende bei der Einreise nachweisen können und entsprechende Dokumente im Original vorlegen. Reisende müssen zudem im Besitz eines gültigen Visums sein.

Voraufenthalt

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen

  • Einige Landgrenzübergänge

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Es kann zu lokalen Beschränkungen kommen.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

  • Der Test muss nach PCR-Methode durchgeführt worden sein und darf bei Ankunft nicht älter als 72 Stunden sein.
  • Das Ergebnis muss ausgedruckt, in russischer oder englischer Sprache, vorgelegt werden oder mit konsularisch beglaubigter Übersetzung ins Russische.
  • Reisende, die auf dem Luftweg aus Belarus, Kasachstan, Kirgisistan, Armenien, Aserbaidschan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan oder Usbekistan einreisen, müssen hingegen die App "Reisen ohne COVID" auf ihrem Smartphone installieren und ihr negatives Testergebnis darüber vorweisen. Ausgenommen davon sind Transitreisende durch diese Länder, die das Testergebnis weiterhin ohne App nachweisen können.

Testung vor Ort

Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. Dies geschieht stichprobenartig.

Einreiseformular

Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.rospotrebnadzor.ru/upload/%D0%B0%D0%B2%D0%B8%D0%B0%D0%90%D0%BD%D0%BA%D0%B5%D1%82%D0%B0%20RUS.docx. Bitte informieren Sie sich unbedingt vorab bei Ihrer Fluggesellschaft über die notwendigen mitzuführenden Dokumente, da die Bestimmungen der Fluggesellschaften abweichen können.

Gesundheitskontrollen

Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Transit

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Transit kann nur auf dem Luftweg erfolgen. Auch Transitreisende benötigen ein negatives Testergebnis nach oben genannten Anforderungen. Zudem ist der maximale Aufenthalt im Transitbereich auf maximal 24 Stunden begrenzt. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Hotels/Ferienunterkünfte

teilweise geöffnet

Restaurants/Cafés

teilweise geöffnet

Geschäfte

teilweise geöffnet

Museen/Sehenswürdigkeiten

teilweise geöffnet

Maskenpflicht

ja

  • in geschlossenen öffentlichen Räumen und auf Plätzen im Freien, auf denen Menschenansammlungen möglich sind

Mindestabstand

1.50 Meter



Reisewarnung aufgrund von COVID-19

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.



Datenstand vom: 21.10.2021 06:43 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Knackige Kälte, teils kostümierte Läufer und Läuferinnen aller Altersklassen, Weihnachtsmänner und solche mit freiem Oberkörper – der SIM (Siberian International Half Marathon) in Omsk ist der Höhepunkt im russischen Laufkalender! Seit 1991 findet in der Millionenstadt immer am 7. Januar einer der beliebtesten Winterläufe Sibiriens statt, und als einziger deutscher Veranstalter schicken wir seit 2009 jedes Jahr unsere vorab gut akklimatisierte Läufergruppe ins Rennen.

Spitzname „Eis-Lauf” nach dem gleichnamigen Bestseller von Tom Ockers

Die Frage nach den zu erwartenden Temperaturen am Lauftag können wir nie beantworten. Es ist Russische Weihnacht und wir lassen uns überraschen – bei Temperaturen von –6 bis –28 °C absolvierten bisher unsere Läufer (und auch wir) den sibirischen Halbmarathon, der im Zentrum der Stadt auf überwiegend flacher Strecke ausgetragen wird. Bei diesem eiskalten Wettbewerb geht es weniger um die Jagd nach Rekordzeiten, sondern um den Lauf selbst: Vor allem im Start- und Zielbereich, direkt vor der anmutigen Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale, herrscht ausgelassene Volksfeststimmung.

9-Tages-Variante: Mit der Transsib zum legendären Baikalsee

Sicherlich noch beflügelt vom Laufereignis am vorherigen Tag, steigen Sie am späten Nachmittag in Omsk in den Zug Richtung Baikalsee. Die Einheimischen sind in Weihnachtsstimmung, was gewiss auf der Fahrt zu spüren sein wird, denn viele sind auf dem Weg zu ihren Familien, Freunden und Bekannten. Nach 1,5 Tagen und 2472 km erreichen Sie den ältesten und tiefsten See der Welt. In einem Ort direkt am See beziehen Sie eine kleine Pension und lassen bei einer Wanderung von einem sensationellen Ausblick den grandiosen See auf sich wirken. Sie schlendern über den Markt des Örtchens Listwjanka, probieren die ein oder andere lokale Spezialität und genießen noch einmal die russische Banja (Sauna).

Diese Laufreise werden wir 2022 wieder durchführen können.

|

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass wir Ihnen gern einen Stoppover in Moskau organisieren. So könnte ein Jahreswechsel in der quirligen Metropole der Auftakt zu Ihrer besonderen Laufreise sein. Trotz frostiger Temperaturen wird unter anderem auf dem Roten Platz ausgelassen gefeiert. Überall spielt Live-Musik und ausgeklügelte Lichtinstallationen sorgen für eine märchenhafte Stimmung. Übernachtung im Hotel.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am frühen Morgen in Omsk. Begrüßung durch unseren örtlichen Partner und Transfer zur Unterkunft. Unser Hotel liegt ca. 15 Gehminuten vom Startpunkt des Halbmarathons entfernt, im Zentrum der Stadt an den Flüssen Irtysch und Om. Nach einer Ruhepause geht es zum verabredeten Zeitpunkt gemeinsam auf Erkundungstour durch Omsk. Unsere langjährigen Reiseleiter vor Ort kennen gute Cafés für ein spätes Frühstück an diesem Tag. Sie besuchen die alte Festung mit dem kleinen Transsib-Museum und lernen Teilstrecken des Laufes kennen. Am späten Nachmittag ist ein erster Probelauf in der sibirischen Kälte vorgesehen.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bei einem Morgenlauf stimmen Sie sich weiter auf das Omsker Klima ein. Im weiteren Verlauf des Tages nehmen Sie im Büro der Lauforganisation Ihre Startnummern in Empfang. In der Stadt herrscht reges Treiben, denn die Einheimischen bereiten sich auf die russische Weihnacht vor. Am späten Nachmittag besuchen Sie die festlich geschmückte Maria-Himmelfahrt-Kathedrale - eine der schönsten Kirchen Sibiriens. Marathon-Essen im Hotel. Es bleibt noch genügend Freizeit, um sich mental auf den Lauf vorzubereiten. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gegen 11:30 Uhr gemeinsamer Aufbruch zum Start. Start des Halbmarathons ist 13 Uhr. Die Laufstrecke führt durch die historische Altstadt und ist zumeist flach. Ein, zwei kleinere Hügel sind zu meistern. Gut sichtbar wird unser lokales Team wieder einen Extra-Versorgungsstand mit heißem Tee vorbereiten (einen offiziellen Verpflegungsstand gibt es zumeist erst nach dem Zieleinlauf!). Heute ist das russische Weihnachtsfest, somit in Russland ein Feiertag, was auch die Laufbegeisterten am Wegesrand erklärt. Nach dem Marathon Rückkehr ins Hotel. Am Abend ein wohltuender und beeindruckender Besuch des städtischen Eisbadevereines mit rustikalem Saunabesuch und Eisbaden in einem Seitenarm des Flusses Irtysch (nur wer sich traut, wird zum Eishelden und weiß, dieses besondere Erlebnis zu schätzen). Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen in Omsk und der Heimflug.

5. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass wir Ihnen gern einen Stoppover in Moskau organisieren. So könnte ein Jahreswechsel in der quirligen Metropole der Auftakt zu Ihrer besonderen Laufreise sein. Trotz frostiger Temperaturen wird unter anderem auf dem Roten Platz ausgelassen gefeiert. Überall spielt Live-Musik und ausgeklügelte Lichtinstallationen sorgen für eine märchenhafte Stimmung. Übernachtung im Hotel.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am frühen Morgen in Omsk. Begrüßung durch unseren örtlichen Partner und Transfer zur Unterkunft. Unser Hotel liegt ca. 15 Gehminuten vom Startpunkt des Halbmarathons entfernt, im Zentrum der Stadt an den Flüssen Irtysch und Om. Nach einer Ruhepause geht es zum verabredeten Zeitpunkt gemeinsam auf Erkundungstour durch Omsk. Unsere langjährigen Reiseleiter vor Ort kennen gute Cafés für ein spätes Frühstück an diesem Tag. Sie besuchen die alte Festung mit dem kleinen Transsib-Museum und lernen Teilstrecken des Laufes kennen. Am späten Nachmittag ist ein erster Probelauf in der sibirischen Kälte vorgesehen.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bei einem Morgenlauf stimmen Sie sich weiter auf das Omsker Klima ein. Im weiteren Verlauf des Tages nehmen Sie im Büro der Lauforganisation Ihre Startnummern in Empfang. In der Stadt herrscht reges Treiben, denn die Einheimischen bereiten sich auf die russische Weihnacht vor. Am späten Nachmittag besuchen Sie die festlich geschmückte Maria-Himmelfahrt-Kathedrale - eine der schönsten Kirchen Sibiriens. Marathon-Essen im Hotel. Es bleibt noch genügend Freizeit, um sich mental auf den Lauf vorzubereiten. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gegen 11:30 Uhr gemeinsamer Aufbruch zum Start. Start des Halbmarathons ist 13 Uhr. Die Laufstrecke führt durch die historische Altstadt und ist zumeist flach. Ein, zwei kleinere Hügel sind zu meistern. Gut sichtbar wird unser lokales Team wieder einen Extra-Versorgungsstand mit heißem Tee vorbereiten (einen offiziellen Verpflegungsstand gibt es zumeist erst nach dem Zieleinlauf!). Heute ist das russische Weihnachtsfest, somit in Russland ein Feiertag, was auch die Laufbegeisterten am Wegesrand erklärt. Nach dem Marathon Rückkehr ins Hotel. Am Abend ein wohltuender und beeindruckender Besuch des städtischen Eisbadevereines mit rustikalem Saunabesuch und Eisbaden in einem Seitenarm des Flusses Irtysch (nur wer sich traut, wird zum Eishelden und weiß, dieses besondere Erlebnis zu schätzen). Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag bleibt Zeit für individuelle Entdeckungen. Nach dem Check-out gegen Mittag geht es für ein gemeinsames Mittagessen noch einmal ins Stadtzentrum. Bei einem Besuch des Kosaken-Markts, erleben Sie eine Vielzahl an nationalen Minderheiten Sibiriens und decken sich für die Transsib-Reise mit Proviant. Gegen späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum Bahnhof und es beginnt Ihr kleines Transsib-Abenteuer auf der insgesamt 9288 km langen Bahnstrecke, die die Hauptstadt Moskau mit der Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik verbindet. Übernachtung im Zug.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zug.

Glitzernder Schnee in der Sonne, blitzblauer Himmel und frostige Temperaturen: So zeigt sich Sibirien den Transsib-Reisenden im Winter. Oder auch gelegentlich ein Schneesturm… Ein Wintermärchen, dass sich während einer Reise im Sommer nur schwer nachvollziehen lässt. Erstaunlich, dass die Transsib im Winter genauso pünktlich wie im Sommer ist! Gegen Mittag überqueren sie die gewaltige Brücke über den Jenissej in Krasnojarsk und fahren weiter durch die winterlichen Landschaften Richtung Irkutsk. Übernachtung im Zug.

6. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Zug.

Am frühen Morgen fährt der Zug in Irkutsk ein. Hier steuern Sie gleich mal ein gemütliches Café an und Ihre Reiseleitung bespricht mit Ihnen die Reisepläne für die nächsten 2 Tage am Baikalsee. Bevor der Transfer nach Listwjanka startet, schlendern Sie durch die schönsten Passagen des Irkutsker Stadtzentrums. Bei einem Zwischenstopp in Talzy besichtigen Sie das beliebte Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst. Nach dem Check-in in unserer gemütlichen Pension am Baikalsee und einer Verschnaufpause gehen Sie im Dorf spazieren. Im Touristen-Zentrum von Listwjanka werden Sie Schlittenfahrten mit Pferden unternehmen (optional sind auch Hundeschlittenfahrten möglich). Freuen Sie sich auf einen weiteren Saunagang am Abend. Übernachtung in familiär geführter Pension.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein gutes Frühstück und auf geht’s... Das Baikalmuseeum eröffnet viele Einblicke in die einmalige Flora und Fauna am See. Die riesigen Dimensionen des tiefsten und ältesten Sees der Welt werden Ihnen bei einer Wanderung hinauf zum "Tscherskij Stein" auch gleich gewahr. Genießen Sie diesen fantastischen Ausblick über den Baikalsee. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen. Es heißt Abschied nehmen von Sibirien. Wir hoffen, Sie hatten eine erlebnisreiche und beeindruckende Reise und kehren mit läuferischen Erfolgen und vielen sibirischen Eindrücken nach Deutschland zurück. Und vielleicht haben wir bei Ihnen den Wunsch geweckt, mal für einen Sommerurlaub an den Baikalsee zurückzukehren.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass wir Ihnen gern einen Stoppover in Moskau organisieren. So könnte ein Jahreswechsel in der quirligen Metropole der Auftakt zu Ihrer besonderen Laufreise sein. Trotz frostiger Temperaturen wird unter anderem auf dem Roten Platz ausgelassen gefeiert. Überall spielt Live-Musik und ausgeklügelte Lichtinstallationen sorgen für eine märchenhafte Stimmung. Übernachtung im Hotel.

04.01.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am frühen Morgen in Omsk. Begrüßung durch unseren örtlichen Partner und Transfer zur Unterkunft. Unser Hotel liegt ca. 15 Gehminuten vom Startpunkt des Halbmarathons entfernt, im Zentrum der Stadt an den Flüssen Irtysch und Om. Nach einer Ruhepause geht es zum verabredeten Zeitpunkt gemeinsam auf Erkundungstour durch Omsk. Unsere langjährigen Reiseleiter vor Ort kennen gute Cafés für ein spätes Frühstück an diesem Tag. Sie besuchen die alte Festung mit dem kleinen Transsib-Museum und lernen Teilstrecken des Laufes kennen. Am späten Nachmittag ist ein erster Probelauf in der sibirischen Kälte vorgesehen.

05.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bei einem Morgenlauf stimmen Sie sich weiter auf das Omsker Klima ein. Im weiteren Verlauf des Tages nehmen Sie im Büro der Lauforganisation Ihre Startnummern in Empfang. In der Stadt herrscht reges Treiben, denn die Einheimischen bereiten sich auf die russische Weihnacht vor. Am späten Nachmittag besuchen Sie die festlich geschmückte Maria-Himmelfahrt-Kathedrale - eine der schönsten Kirchen Sibiriens. Marathon-Essen im Hotel. Es bleibt noch genügend Freizeit, um sich mental auf den Lauf vorzubereiten. Übernachtung im Hotel.

06.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gegen 11:30 Uhr gemeinsamer Aufbruch zum Start. Start des Halbmarathons ist 13 Uhr. Die Laufstrecke führt durch die historische Altstadt und ist zumeist flach. Ein, zwei kleinere Hügel sind zu meistern. Gut sichtbar wird unser lokales Team wieder einen Extra-Versorgungsstand mit heißem Tee vorbereiten (einen offiziellen Verpflegungsstand gibt es zumeist erst nach dem Zieleinlauf!). Heute ist das russische Weihnachtsfest, somit in Russland ein Feiertag, was auch die Laufbegeisterten am Wegesrand erklärt. Nach dem Marathon Rückkehr ins Hotel. Am Abend ein wohltuender und beeindruckender Besuch des städtischen Eisbadevereines mit rustikalem Saunabesuch und Eisbaden in einem Seitenarm des Flusses Irtysch (nur wer sich traut, wird zum Eishelden und weiß, dieses besondere Erlebnis zu schätzen). Übernachtung wie am Vortag.

07.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen in Omsk und der Heimflug.

08.01.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass wir Ihnen gern einen Stoppover in Moskau organisieren. So könnte ein Jahreswechsel in der quirligen Metropole der Auftakt zu Ihrer besonderen Laufreise sein. Trotz frostiger Temperaturen wird unter anderem auf dem Roten Platz ausgelassen gefeiert. Überall spielt Live-Musik und ausgeklügelte Lichtinstallationen sorgen für eine märchenhafte Stimmung. Übernachtung im Hotel.

04.01.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am frühen Morgen in Omsk. Begrüßung durch unseren örtlichen Partner und Transfer zur Unterkunft. Unser Hotel liegt ca. 15 Gehminuten vom Startpunkt des Halbmarathons entfernt, im Zentrum der Stadt an den Flüssen Irtysch und Om. Nach einer Ruhepause geht es zum verabredeten Zeitpunkt gemeinsam auf Erkundungstour durch Omsk. Unsere langjährigen Reiseleiter vor Ort kennen gute Cafés für ein spätes Frühstück an diesem Tag. Sie besuchen die alte Festung mit dem kleinen Transsib-Museum und lernen Teilstrecken des Laufes kennen. Am späten Nachmittag ist ein erster Probelauf in der sibirischen Kälte vorgesehen.

05.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bei einem Morgenlauf stimmen Sie sich weiter auf das Omsker Klima ein. Im weiteren Verlauf des Tages nehmen Sie im Büro der Lauforganisation Ihre Startnummern in Empfang. In der Stadt herrscht reges Treiben, denn die Einheimischen bereiten sich auf die russische Weihnacht vor. Am späten Nachmittag besuchen Sie die festlich geschmückte Maria-Himmelfahrt-Kathedrale - eine der schönsten Kirchen Sibiriens. Marathon-Essen im Hotel. Es bleibt noch genügend Freizeit, um sich mental auf den Lauf vorzubereiten. Übernachtung im Hotel.

06.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gegen 11:30 Uhr gemeinsamer Aufbruch zum Start. Start des Halbmarathons ist 13 Uhr. Die Laufstrecke führt durch die historische Altstadt und ist zumeist flach. Ein, zwei kleinere Hügel sind zu meistern. Gut sichtbar wird unser lokales Team wieder einen Extra-Versorgungsstand mit heißem Tee vorbereiten (einen offiziellen Verpflegungsstand gibt es zumeist erst nach dem Zieleinlauf!). Heute ist das russische Weihnachtsfest, somit in Russland ein Feiertag, was auch die Laufbegeisterten am Wegesrand erklärt. Nach dem Marathon Rückkehr ins Hotel. Am Abend ein wohltuender und beeindruckender Besuch des städtischen Eisbadevereines mit rustikalem Saunabesuch und Eisbaden in einem Seitenarm des Flusses Irtysch (nur wer sich traut, wird zum Eishelden und weiß, dieses besondere Erlebnis zu schätzen). Übernachtung wie am Vortag.

07.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag bleibt Zeit für individuelle Entdeckungen. Nach dem Check-out gegen Mittag geht es für ein gemeinsames Mittagessen noch einmal ins Stadtzentrum. Bei einem Besuch des Kosaken-Markts, erleben Sie eine Vielzahl an nationalen Minderheiten Sibiriens und decken sich für die Transsib-Reise mit Proviant. Gegen späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum Bahnhof und es beginnt Ihr kleines Transsib-Abenteuer auf der insgesamt 9288 km langen Bahnstrecke, die die Hauptstadt Moskau mit der Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik verbindet. Übernachtung im Zug.

08.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zug.

Glitzernder Schnee in der Sonne, blitzblauer Himmel und frostige Temperaturen: So zeigt sich Sibirien den Transsib-Reisenden im Winter. Oder auch gelegentlich ein Schneesturm… Ein Wintermärchen, dass sich während einer Reise im Sommer nur schwer nachvollziehen lässt. Erstaunlich, dass die Transsib im Winter genauso pünktlich wie im Sommer ist! Gegen Mittag überqueren sie die gewaltige Brücke über den Jenissej in Krasnojarsk und fahren weiter durch die winterlichen Landschaften Richtung Irkutsk. Übernachtung im Zug.

09.01.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Zug.

Am frühen Morgen fährt der Zug in Irkutsk ein. Hier steuern Sie gleich mal ein gemütliches Café an und Ihre Reiseleitung bespricht mit Ihnen die Reisepläne für die nächsten 2 Tage am Baikalsee. Bevor der Transfer nach Listwjanka startet, schlendern Sie durch die schönsten Passagen des Irkutsker Stadtzentrums. Bei einem Zwischenstopp in Talzy besichtigen Sie das beliebte Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst. Nach dem Check-in in unserer gemütlichen Pension am Baikalsee und einer Verschnaufpause gehen Sie im Dorf spazieren. Im Touristen-Zentrum von Listwjanka werden Sie Schlittenfahrten mit Pferden unternehmen (optional sind auch Hundeschlittenfahrten möglich). Freuen Sie sich auf einen weiteren Saunagang am Abend. Übernachtung in familiär geführter Pension.

10.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein gutes Frühstück und auf geht’s... Das Baikalmuseeum eröffnet viele Einblicke in die einmalige Flora und Fauna am See. Die riesigen Dimensionen des tiefsten und ältesten Sees der Welt werden Ihnen bei einer Wanderung hinauf zum "Tscherskij Stein" auch gleich gewahr. Genießen Sie diesen fantastischen Ausblick über den Baikalsee. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

11.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen. Es heißt Abschied nehmen von Sibirien. Wir hoffen, Sie hatten eine erlebnisreiche und beeindruckende Reise und kehren mit läuferischen Erfolgen und vielen sibirischen Eindrücken nach Deutschland zurück. Und vielleicht haben wir bei Ihnen den Wunsch geweckt, mal für einen Sommerurlaub an den Baikalsee zurückzukehren.

12.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Vorgesehene Reiseleiter

 

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 20
  Termine 2022
  04.01.22 — 08.01.22 € 580,- Buchen
  5-Tage-Variante ab/an Omsk (Di bis Sa) | 2022 leider keine Durchführung - 2023 wieder!
  04.01.22 — 12.01.22 € 1120,- Buchen
  9-Tage-Variante ab Omsk/an Irkutsk mit Transsibfahrt (Di bis Mi) | 2022 leider keine Durchführung - 2023 wieder!

Verschlüsselt Buchen

Sie werden nun zu der verschlüsselten Buchung auf www.schulz-aktiv-reisen.de weitergeleitet.

OK!


English please? Online reservation is available in german only. Please send us your request via e-mail: info@schulz-sportreisen.de

Verschlüsselt Buchen

Sie werden nun zu der verschlüsselten Buchung auf www.schulz-aktiv-reisen.de weitergeleitet.

OK!


English please? Online reservation is available in german only. Please send us your request via e-mail: info@schulz-sportreisen.de
Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes

Ähnliche Reiseangebote


Ich berate Sie gern ...

Stefan Utke
English please! - The public interest in our services is increasing – not only in Germany. Therefore we are currently creating an english translation of this website. Until this work is completed, please feel free to use the automated translation. You can easily activate it here:

21 km / 10,5 km / 3 km

Fakten zum Event

Lauftag
7. Januar 2022
(Russische Weihnacht)
Startzeit
13 Uhr
Start
Stadtmitte Omsk vor der Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale
Ziel
Stadtmitte Omsk vor der Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale
Zeitlimit
3 h (Halbmarathon)
Transfers
nicht erforderlich
Startgebühr
21 km: € 15,-
10,5 km und 3 km: € 12,-
Anmeldeschluss*
04.12.2021
* Sofern nicht vorher ausgebucht und nach Datum nur noch auf Anfrage.

Anforderung

  • Sibirisches Wetter ist unberechenbar, Temperaturen können zwischen -39°C (wie im Jahr 2001) und -6°C (2020) schwanken; sehr gute Kondition, ausreichend Lauferfahrung im Winter. Die letzten 5 Jahre pegelten sich die Temperaturen jedoch um die -10°C ein.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 20
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Leistungen (ab/an Flughafen Omsk (9 Tage-Variante an Irkutsk))

  • Leistungen 5-Tage-Variante (ab/an Flughafen Omsk):
  • Alle Transfers lt. Programm inkl. Flughafentransfers in privaten Fahrzeugen (Minibus) oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 4 Übernachtungen im DZ mit DU/WC im zentrumnahen 3-Sterne-Hotel in Omsk (fußläufig zum Start-/Ziel-Bereich des Laufes)
  • 3x Frühstück, 3x Abendessen
  • Ausflüge, Eintrittsgebühren und Sauna laut Programm
  • Laufregistrierung durch schulz sportreisen
  • Laufbetreuung mit Getränkestand für schulz sportreisen-Läufer, Fotoservice
  • Einladungsschreiben (touristische Referenz) für die Visabeschaffung
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Leistungen 9-Tage-Variante (ab Flughafen Omsk/an Flughafen Irkutsk):
  • Alle Transfers lt. Programm inkl. Flughafentransfers in privaten Fahrzeugen (Minibus) oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Fahrt mit der Transsib von Omsk nach Irkutsk im 4er-Abteil, gegen Aufpreis 2er-Belegung buchbar
  • 4 Übernachtungen im DZ mit DU/WC im zentrumnahen 3-Sterne-Hotel in Omsk (fußläufig zum Start-/Ziel-Bereich des Laufes); 2 Übernachtungen in der Transsibirischen Eisenbahn im 4er Abteil; 2 Ü in unserer gemütlichen Pension in Listwjanka (große gepflegte DZ mit DU/WC)
  • 8x Frühstück, 1x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Wanderungen, Ausflüge, Eintrittsgebühren und Sauna laut Programm
  • Laufregistrierung durch schulz sportreisen
  • Laufbetreuung mit Getränkestand für schulz sportreisen-Läufer, Fotoservice
  • Einladungsschreiben (touristische Referenz) für die Visabeschaffung
  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung jeweils in Omsk und Irkutsk
  • schulz sportreisen Reisebegleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug Omsk bzw. nach Omsk und zurück von Irkutsk ab € 550,- inkl. Tax über uns buchbar.
  • Rail&Fly-Tickets ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,–
  • EZ-Zuschlag (5-Tage-Variante): € 125,-
  • EZ-Zuschlag (9-Tage-Variante): € 185,-
  • Aufschlag für 2er Belegung im Zugabteil: € 150,- pro Person

Zusatzausgaben

  • Visumgebühren Russland (einmalige Einreise, bis zu 30 Tage Aufenthalt): Deutsche & Österreicher: ab € 73,– / Schweizer Staatsangehörige: ab CHF 78,–. Die Gebühren gelten bei selbständiger Beantragung. Die Visa-Befürwortung stellen wir Ihnen zur Verfügung.
  • Startgebühr für den Halbmarathon (siehe Fakten zum Lauf)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Russland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer:

  • Bis 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass
  • Visum: Für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige besteht Visumpflicht für die Ein- und Ausreise. Das Visum muss vor der Einreise bei einer der russischen Auslandsvertretungen beantragt und eingeholt werden (Bearbeitungsdauer der vollständigen Anträge ca. 10-15 Tage).
    Für die Beantragung des Visums sind Sie selbst verantwortlich. Eine Visa-Befürwortung (Visa-Einladung) aus Russland, die Sie für Ihren Visum-Antrag benötigen, erhalten Sie von uns spätestens 2,5 Monate vor Abreise zusammen mit umfassenden Hinweisen zum Visumverfahren.
  • E-Visum: Zum 1. Januar 2021 war eine Einführung des e-Visums für die gesamte Russische Föderation geplant (für einen Aufenthalt bis zu 16 Tagen). Jedoch werden aufgrund der Einreisebeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie derzeit keine e-Visa erteilt.
  • Für Russland gültige Auslandskrankenversicherung

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

FAQ

Link zum MDR-Beitrag unserer Sibirian Ice Marathon-Reise
https://www.mdr.de/nachrichten/osteuropa/land-leute/siberian-ice-marathon-omsk-kaelteste-marathon-der-welt-100.html ...» mehr

Link zum MDR-Beitrag unserer Sibirian Ice Marathon-Reise

https://www.mdr.de/nachrichten/osteuropa/land-leute/siberian-ice-marathon-omsk-kaelteste-marathon-der-welt-100.html

Hinweise

Untergrund der Laufstrecke Asphalt, teilweise Schnee bei Temperaturen von ca. -30 bis -8° C. Flache Streckenführung durch die Innenstadt. Jeder Teilnehmer erhält eine Mütze und jeder Finisher eine Medaille. Ein Zertifikat mit persönlichen Ergebnissen wird vom Veranstalter versandt.

Die Zeitmessung erfolgt durch “Championchip”. Es werden Chips ausgegeben; die Verwendung eigener Chips ist nicht vorgesehen.

Teilnahmeberechtigung am Halbmarathon: ab 18 Jahre; 10,5 km: ab 14 Jahre; gestaffelte Altersklassenwertung.

Wetterbedingte Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

Literaturhinweis: Tom Ockers; Eis-Lauf: In der Kälte des Sibirien-Marathons (März 2002) Anmerkung: Die Schilderungen über die Stadt Omsk sind zwischenzeitlich differenziert zu bewerten, da nach gut 17 Jahren dynamischer Entwicklung diese Stadt mit anderen Augen gesehen wird (Ines Schmitt).

Link zu dieser Sportreise

www.schulz-sportreisen.de/RUS83

  • Veranstalter: schulz sportreisen
  • Aktualisiert: 12.10.2021
Reiseleiter: XYZ

Frank Schulz, lief in der Jugend viele Mittelstrecken, sei es als Cross (heutzutage sagt man "Trail" dazu...) oder als Straßen- und Waldläufe. Heutzutage sind es mehr die Skilangläufe, die ihn begeistern und die ihn von Dezember bis April in den Bann ziehen. Kommt das Frühjahr, geht es "laufend" weiter, sei es beim schulz aktiv-10 km-Lauf in Dresden, in St. Petersburg beim White Night 10 km-Lauf, dem Médoc-Marathon, in Havanna oder, nach 10 Jahren wieder beim "kältesten" Halbmarathon am 7. Januar 2019 in Omsk (Russland). 2016 nahm er zudem erstmals bei der WM der Eisschwimmer in Tjumen teil, "landete" im Wettbewerb 25 und 50 m Freistil im Mittelfeld. Alles unter dem Motto: "Nicht stehen, sondern immer in Bewegung bleiben!

×
×
×
×
×
×
×
Karte: Siberian Ice Half Marathon ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum